Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuelle Themen » Artikel

Experten schätzen die konjunkturelle Lage der Schweiz wieder etwas besser ein

Dienstag, 20.09.2016

Konjunkturexperten sehen die wirtschaftliche Lage inzwischen wieder etwas rosiger als noch im Juni. So soll die Wirtschaft 2017 zulegen und die Arbeitslosenquote sinken. Für die Aktienmärkte rechnen sie indes mit leichten Abschlägen.

Die von der Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich im September befragten Konjunkturexperten gehen für die Schweiz 2016 neu von einem Wirtschaftswachstum von 1.3% aus. Im Juni lag ihre Prognose des realen Bruttoinlandprodukts (BIP) noch bei 1.1%. Die Experten reagieren damit auf die jüngst veröffentlichten Zahlen der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung. 

Wirtschaftswachstum soll sich 2017 beschleunigen

Langfristig rechnen sie mit einem Anstieg des BIP-Wachstums auf 1.6%. Die Umfrageteilnehmer schätzen die Entwicklung der Anlageinvestitionen zudem stärker als im letzten Quartal ein. Sie erwarten für 2016 einen Anstieg der Investitionen um 1.3% sowie um 1.6% für das Jahr 2017. Die Preiserwartungen haben sich kaum verändert.

Arbeitslosenquote dürfte leicht sinken

Die befragten Ökonomen haben ihre Prognose der Arbeitslosenquote leicht nach unten revidiert. Sowohl in diesem als auch im nächsten Jahr prognostizieren sie eine Arbeitslosenquote von 3.4%. Zudem erwarten sie einen Rückgang der Arbeitslosenquote auf 3.3% in fünf Jahren. Im letzten Quartal gingen sie noch von 3.5% im Jahr 2020 aus.

Zinsen dürften leicht ansteigen

Die durchschnittliche Zins- und Wechselkursprognose bleibt im Vergleich zum Vorquartal unverändert. Die Ökonomen gehen von einem Anstieg der langfristigen Zinsen auf -0.3% in drei Monaten sowie auf -0.1% innerhalb eines Jahres aus.

Frankenkurs dürfte konstant bleiben

Der erwartete Wechselkurs des Schweizer Franken gegenüber dem Euro liegt konstant bei 1.10.

Die Umfrageteilnehmer schätzen die Entwicklung des Aktienmarkts verhalten ein. Sie prognostizieren zunächst einen Anstieg des Swiss Performance Index (SPI) auf 9‘116 Punkte in drei Monaten. Jedoch erwarten sie anschliessend einen Rückgang des Aktienindex auf 8‘990 Punkte innerhalb eines Jahres.

 
Twitterdel.icio.usgoogle.comLinkaARENAlive.comMister Wong
Copyright © 2011 vorsorgeexperten.ch ag. Alle Rechte vorbehalten.