Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuelle Themen » Artikel

Die Teuerung war 2016 rückläufig

Donnerstag, 05.01.2017

Die durchschnittliche Jahresteuerung lag 2016 bei -0.4%. Der Rückgang ist primär auf tiefere Preise für Erdölprodukte und Automobile zurückzuführen.

Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) sank im Dezember 2016 gegenüber dem Vormonat um 0.1% und erreichte den Stand von 100,0 Punkten (Dezember 2015=100 Punkte). Verglichen zum Vorjahresmonat betrug die Teuerung 0.0%. Die durchschnittliche Jahresteuerung bzw. Inflationsrate lag 2016 bei -0.4%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) hervor.

Preise der Importgüter gingen merklich zurück

Die Preise der Inlandgüter gingen im Dezember 2016 im Durchschnitt um 0.1% zurück, während diejenigen der Importgüter um 1.4% sanken. 2015 hatte die durchschnittliche Jahresteuerung -1.1% betragen, im Jahr 2014 lag sie noch bei 0.0%.

Für Pauschalreisen und Bekleidung musste im Dezember weniger bezahlt werden

Das BFS führt den Preisrückgang im Dezember hauptsächlich auf tiefere Preise für Pauschalreisen ins Ausland sowie gesunkene Preise im Bekleidungssektor zurück. Auch für Lebensmittel musste im Dezember weniger Geld bezahlt werden. Demgegenüber sind die Preise für Heizöl, öffentlichen Verkehr und Luftverkehr angestiegen.

Twitterdel.icio.usgoogle.comLinkaARENAlive.comMister Wong
Copyright © 2011 vorsorgeexperten.ch ag. Alle Rechte vorbehalten.