Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuelle Themen » Aus dem Markt

Aus dem Markt

Aufgrund der demografischen Entwicklung wird es immer wichtiger, fürs Alter vorzusorgen und Kapital aufzubauen. Somit gewinnt der Vorsorgemarkt zunehmend an Bedeutung. Informationen über die Akteure in diesem Markt erhalten Sie unter dieser Rubrik.

Das Umlageergebnis der AHV ist 2016 erneut negativ ausgefallen

Montag, 27.03.2017

Die AHV schliesst das Jahr 2016 mit einem negativen Umlageergebnis ab. Sie hat 766 Millionen Franken mehr ausgegeben als sie an Beiträgen eingenommen hat. Dank einem guten Anlageergebnis konnte sie einen Verlust jedoch vermeiden. weiterlesen

Altersleistungen der Säulen 2 und 3a weisen je nach Geschlecht und Altersgruppe grosse Unterschiede auf

Freitag, 24.03.2017

2015 bezogen rund 33‘000 Personen erstmals eine Altersrente aus der 2. Säule. 41‘000 Personen liessen sich ein Alterskapital auszahlen. 68'000 Personen bezogen Kapital aus der Säule 3a. Dabei erhielten Männer deutlich höhere... weiterlesen

Die Baloise zeigt sich mit dem Geschäftsjahr 2016 zufrieden

Donnerstag, 23.03.2017

Die Baloise Group weist für 2016 eine gute Entwicklung auf. Diese ist von operativen Verbesserungen getragen. Besser als erwartet ist auch die Gewinnentwicklung, vor allem im Leben-Geschäft, aber auch dank umfangreicher... weiterlesen

Schweizer Ökonomen rechnen für 2017 mit einem eher verhaltenen Wachstum

Dienstag, 21.03.2017

Von der Konjunkturstelle KOF befragte Konjunkturexperten rechnen für 2017 weiterhin mit 1.5% realem Wirtschaftswachstum. Für 2018 erwarten sie eine Beschleunigung auf 1.7% Wachstum. weiterlesen

Der Bund reduziert die Konjunkturprognose für das laufende Jahr

Dienstag, 21.03.2017

Die Expertengruppe des Bundes korrigiert ihre Wachstumsprognose für 2017 von 1.8% auf 1.6% und belässt sie für 2018 unverändert bei 1.9%. Zum Wachstum beitragen soll dann insbesondere die inländische Nachfrage. weiterlesen

Die Nationalbank fährt weiterhin einen sehr lockeren geldpolitischen Kurs

Donnerstag, 16.03.2017

Die SNB hält am Negativzins fest und belässt den Leitzins unverändert. Ihre Inflationsprognose hat sie indes nach oben angepasst. Sie beurteilt die internationale sowie die Schweizer Konjunkturlage optimistisch, weist aber auf... weiterlesen

Schweizer Pensionskassen erzielten im Februar wieder mehr Rendite

Donnerstag, 16.03.2017

Die beschleunigende Weltwirtschaft und vorteilhaften Finanzierungskonditionen beflügelten die globalen Aktienmärkte im Februar. Pensionskassen im Sample der UBS erzielten so eine Rendite von 1.72% - die beste Performance seit... weiterlesen

Die US-Zentralbank strafft ihre Geldpolitik weiter

Donnerstag, 16.03.2017

Die US Federal Reserve hat den Leitzins wie erwartet um 25 Basispunkte angehoben. Ihren Wirtschaftsausblick behält sie unverändert bei. Sie rechnet mit jeweils drei Zinserhöhungen um jeweils 25 Basispunkte in den Jahren 2017,... weiterlesen

Niedrige Renditen treiben institutionelle Anleger in risikoreichere Anlagen

Dienstag, 14.03.2017

Institutionelle Investoren nehmen zugunsten höherer Erträge und Renditen immer mehr Risiken in Kauf. Dies umfasst privatwirtschaftliche Investitionen, Engagements in illiquiden Vermögenswerten und alternative Anlageoptionen. weiterlesen

Die Helvetia hat die Erwartungen für 2016 insgesamt erfüllt

Dienstag, 14.03.2017

Die Versicherungsgruppe Helvetia konnte 2016 sowohl das Geschäftsvolumen als auch den Reingewinn steigern. Neben operativen Verbesserungen war dafür auch eine nur geringe Steuerlast verantwortlich. weiterlesen

Kommentar

Kunden, die in Vorsorgelösungen investieren, wünschen sich neben der Einhaltung von Leistungsversprechen auch mehr Transparenz. Das belegen verschiedene Kundenumfragen. Auch gehen nur etwa drei Viertel der Befragten davon aus, dass sie von den geleisteten Beiträgen an die gesetzliche Altersvorsorge nach der Pensionierung etwas erhalten werden. Bei der Altersgruppe der bis 40-Jährigen liegt die Erwartung noch tiefer.

Anbieter von Vorsorgelösungen kämpfen aufgrund der demografischen Entwicklung und des schwierigen Marktumfelds gegen steigende Leistungsverpflichtungen bei gleichzeitig sinkenden Erträgen. Ihre Arbeit wird zusätzlich erschwert durch eine zunehmende Regelungsdichte und Beschränkungen in der Vermögensanlage.

Die Verwaltung von Vermögen stellt hohe Anforderungen sowohl an Verwalter als auch an Institutionen. Dabei sollten für die Verwaltung kollektiver Vermögen ähnliche Regeln gelten wie für die Verwaltung privater Vermögen. Gemäss «Global Wealth» Report 2010 von der Boston Consulting Group müssen Vermögensverwalter ihr Augenmerk vermehrt auf Qualität, Präzision und das Erbringen von Leistung legen. Die Bedürfnisse der Kunden stehen hierbei im Mittelpunkt.

Informationen helfen, Zusammenhänge zu verstehen und Hintergründe zu erfahren. Unter den Rubriken Berichte, Analysen und Interviews liefern wir Ihnen Informationen, die Ihnen einen besseren Überblick verschaffen sollen. Ihre Anmerkungen dazu nehmen wir gerne entgegen.

 
Twitterdel.icio.usgoogle.comLinkaARENAlive.comMister Wong
Copyright © 2011 vorsorgeexperten.ch ag. Alle Rechte vorbehalten.