Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuelle Themen » Aus dem Markt

Aus dem Markt

Aufgrund der demografischen Entwicklung wird es immer wichtiger, fürs Alter vorzusorgen und Kapital aufzubauen. Somit gewinnt der Vorsorgemarkt zunehmend an Bedeutung. Informationen über die Akteure in diesem Markt erhalten Sie unter dieser Rubrik.

Zahl der BVG-Versicherten im Leistungsprimat nimmt kontinuierlich ab

Dienstag, 21.02.2017

War es 2005 noch jeder Fünfte, der im Leistungsprimat versichert war, sank die Zahl bis 2015 auf jeden Fünfzehnten. Auch die Zahl der Versicherten hat abgenommen. Die Zahl der Rentner ist dagegen angestiegen, ebenso wie die... weiterlesen

Beinahe die Hälfte der Schweizer erachtet die AHV-Rente als nicht gesichert

Montag, 20.02.2017

Die Menschen in der Schweiz haben zunehmend Angst davor, im Alter nicht genug zum Leben zu haben. Fast die Hälfte fürchtet gemäss einer Umfrage, dass ihre AHV-Rente nicht sicher ist. Die Politik dürfte gefordert sein. weiterlesen

Die Risiken im Schweizer Immobilienmarkt bleiben 2017 konstant

Freitag, 17.02.2017

Überhitzungstendenzen sehen einige Immobilienexperten nicht. Sie argumentieren mit der gesunkenen Verschuldungsquote, einem stabileren Markt, tieferem Preiswachstum und positiven Wirtschaftsaussichten. Käufer könnten davon... weiterlesen

Die Pensionskassen verzeichneten renditemässig einen „flachen“ Jahresbeginn

Donnerstag, 16.02.2017

Schweizer Pensionskassen erzielten im Januar 2017 gemäss UBS Sample eine Rendite von durchschnittlich 0.20%. Das ist ein deutlich schwächeres Resultat als im Vormonat. weiterlesen

Die Credit Suisse scheint das Vertrauen des Marktes zurückzugewinnen

Mittwoch, 15.02.2017

Die CS Group hat den Markt trotz tief roter Zahlen für 2016 positiv überrascht. Beobachter sehen im aggressiven Kostensenkungsplan einen operativen Hebel, der sich sowohl in einem besseren als auch in einem schlechteren Umfeld... weiterlesen

Die Schweizerische Bankiervereinigung fordert eine renditeträchtigere Verwaltung der BVG-Vermögen

Dienstag, 14.02.2017

Die politische Diskussion um die Altersvorsorge 2020 vernachlässige die bessere Nutzung des „3. Beitragszahlers“, sagt die SBVg. Um Leistungskürzungen zu vermeiden, sollten die Pensionskassen ihre Anlagestrategien anpassen können. weiterlesen

Die Deckungsgrade von Schweizer Pensionskassen haben sich 2016 kaum verändert

Dienstag, 14.02.2017

Die von Swisscanto erfassten Schweizer Vorsorgeeinrichtungen erzielten 2016 eine Rendite von durchschnittlich 3.52%. Diese lag somit über der erforderlichen Sollrendite für einen stabilen Deckungsgrad. weiterlesen

Die Zurich glänzt mit einem grossen Gewinnsprung

Freitag, 10.02.2017

Der Versicherer Zurich konnte den Betriebsgewinn 2016 um 55% und den Reingewinn um satte 74% steigern. Der Gesamtumsatz der Gruppe weist indes nur ein Plus von 1% auf. Analysten erwarten, dass die Zurich auch in Zukunft hält was... weiterlesen

Die Schweizer Sozialwerke erzielten 2016 wieder bessere Anlageresultate

Donnerstag, 09.02.2017

Die Ausgleichsfonds AHV/IV/EO haben das Anlagejahr 2016 mit einer guten Performance abgeschlossen. Die Nettorendite des Vermögens der AHV belief sich auf 3.75%. Diese hilft, das Umlageergebnis etwa in der AHV-Rechnung... weiterlesen

Die Credit Suisse lanciert einen Hypothekenfonds für Institutionelle

Donnerstag, 09.02.2017

Institutionelle Kunden können neu in ein Portfolio von Hypotheken auf Renditeliegenschaften in der Schweiz investieren, die von der Credit Suisse herausgegeben wurden. Birgt der Anlagefonds Risiken für Pensionskassen? weiterlesen

Kommentar

Kunden, die in Vorsorgelösungen investieren, wünschen sich neben der Einhaltung von Leistungsversprechen auch mehr Transparenz. Das belegen verschiedene Kundenumfragen. Auch gehen nur etwa drei Viertel der Befragten davon aus, dass sie von den geleisteten Beiträgen an die gesetzliche Altersvorsorge nach der Pensionierung etwas erhalten werden. Bei der Altersgruppe der bis 40-Jährigen liegt die Erwartung noch tiefer.

Anbieter von Vorsorgelösungen kämpfen aufgrund der demografischen Entwicklung und des schwierigen Marktumfelds gegen steigende Leistungsverpflichtungen bei gleichzeitig sinkenden Erträgen. Ihre Arbeit wird zusätzlich erschwert durch eine zunehmende Regelungsdichte und Beschränkungen in der Vermögensanlage.

Die Verwaltung von Vermögen stellt hohe Anforderungen sowohl an Verwalter als auch an Institutionen. Dabei sollten für die Verwaltung kollektiver Vermögen ähnliche Regeln gelten wie für die Verwaltung privater Vermögen. Gemäss «Global Wealth» Report 2010 von der Boston Consulting Group müssen Vermögensverwalter ihr Augenmerk vermehrt auf Qualität, Präzision und das Erbringen von Leistung legen. Die Bedürfnisse der Kunden stehen hierbei im Mittelpunkt.

Informationen helfen, Zusammenhänge zu verstehen und Hintergründe zu erfahren. Unter den Rubriken Berichte, Analysen und Interviews liefern wir Ihnen Informationen, die Ihnen einen besseren Überblick verschaffen sollen. Ihre Anmerkungen dazu nehmen wir gerne entgegen.

 
Twitterdel.icio.usgoogle.comLinkaARENAlive.comMister Wong
Copyright © 2011 vorsorgeexperten.ch ag. Alle Rechte vorbehalten.