Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuelle Themen » Artikel

Die Pensionskasse BVK erzielte auf den Vorsorgevermögen 2016 eine gute Rendite

Freitag, 27.01.2017

Die BVK erzielte im Geschäftsjahr 2016 eine Gesamtperformance von 5.7%. Dies liegt einerseits an der gut gewählten Anlagestrategie. Die Pensionskasse weist andererseits aber auch sehr tiefe Verwaltungskosten aus.

Die BVK bzw. Vorsorgeeinrichtung der Angestellten des Kantons Zürich erzielte im letzten Jahr eine sehr gute Gesamtperformance von 5.7% (Benchmark: 4.7%). Die Kosten für die Vermögensverwaltung konnten auf rekordtiefe 0.18% gesenkt werden. Damit liegt der provisorische Deckungsgrad per Ende 2016 bei 99.4%. Dies sei eine sehr gute Ausgangslage für den Wechsel zu den neuen technischen Grundlagen per 1. Januar 2017, womit auch die Sollrendite auf 1.5% gesenkt werde, wie die grösste Pensionskasse der Schweiz erklärt. Ihr sind 470 Arbeitgeber angeschlossen und sie zählt 115’100 Versicherte (81‘900 Aktivversicherte und 33‘200 Rentenbeziehende).

Gute Anlagestrategie zahlt sich aus

Die gute Performance ist gemäss BVK vor allem auf die positive Entwicklung der amerikanischen Aktienmärkte, der «Aktien Ausland», der «Obligationen Emerging Markets» sowie der Rohstoffe zurückzuführen.

Massgebend für die Höhe der Performance sei die Anlagestrategie, die mittels einem regelbasierten Rebalancing-Prozess umgesetzt werde, so die BVK weiter. Als Pensionskasse verfüge sie über eine Anlagestrategie, die auf langfristige Verpflichtungen und einen stabilen Versichertenbestand (+0.4% vom 1.1.2016 bis 1.1.2017) ausgerichtet sei.

Verwaltungskosten sind sehr tief

Dank der – nach eigenen Angaben – äusserst effizienten Bewirtschaftung des Vermögens weist die BVK sehr tiefe Verwaltungskosten aus. Pro 100 Franken Vorsorgevermögen muss die BVK nur 18 Rappen für die Vermögensverwaltung aufwenden. Die entsprechende Kennzahl «TER OAK» liegt bei 0.18%.

Mit diesen Kosten liegt die BVK wesentlich tiefer als der Durchschnitt der Pensionskassen (Durchschnitt gemäss Swisscanto PK-Studie 2016: 0.51%). Auch die Kosten für die jährliche Versichertenverwaltung konnte die BVK erneut reduzieren. Sie liegen unter 120 Franken pro versicherte Person (Durchschnitt gemäss Swisscanto PK-Studie 2016: 322 Franken).

Technischer Zinssatz wird auf 2% gesenkt

Mit einem provisorischen Deckungsgrad von 99.4% per Ende 2016 verfügt die BVK über gute Voraussetzungen, den vor über eineinhalb Jahren angekündigten technischen Zinssatz nun auf 2% zu reduzieren. Unter Berücksichtigung dieses neuen technischen Zinssatzes liegt der Deckungsgrad per 1. Januar 2017 gemäss provisorischen Berechnungen bei 92.6% und somit über der 90%-Schwelle. Arbeitgeber und Arbeitnehmende müssen daher keine Sanierungsbeiträge mehr leisten. Die Verzinsung der Sparguthaben der Versicherten erfolgt deshalb ab dem 1. Juli 2017 zum BVG-Zins von 1% (aktuell: 0.5%).

Sollrendite sinkt auf 1.5%

Mit den neuen technischen Grundlagen sinkt die Sollrendite nun auf 1.5%. Bei der Sollrendite handelt es sich um die Rendite die notwendig ist, um den Deckungsgrad unverändert zu halten. Jeder Franken, der durch Anlageerfolg zusätzlich erwirtschaftet wird, trägt zur Erhöhung des Deckungsgrades bei. Damit verfügt die BVK ohne Sanierungsbeiträge über die Voraussetzungen, einen Deckungsgrad von über 100% zu erreichen.

Vermögensanlage geschieht „verantwortungsvoll“

Der WWF Schweiz und ShareAction, eine Organisation, die sich für verantwortungsvolles Investieren einsetzt, haben 2016 im Rahmen einer Studie die Investitionen führender Schweizer Pensionskassen auf ihre Nachhaltigkeit untersucht. 

Die BVK schneidet im Vergleich zu anderen Schweizer Pensionskassen sehr gut ab und wird bei einzelnen Aspekten gar als vorbildliches Beispiel («Best practice») erwähnt. Positiv beurteilt die Vergleichsstudie auch die Transparenz in Bezug auf die Investitionspolitik und das Stimmrechtsverhalten. Die BVK nimmt ihre Verantwortung durch den aktiven Dialog mit den Unternehmen wahr. Um dies möglichst kosteneffizient und wirksam umsetzen zu können, ist die BVK seit 2015 Gründungsmitglied des «Schweizer Vereins für verantwortungsbewusste Kapitalanlagen» (SVVK). Der Verein prüft Unternehmen im Anlageuniversum seiner Mitglieder im Hinblick auf eine nachhaltige Anlagepolitik.

 
Twitterdel.icio.usgoogle.comLinkaARENAlive.comMister Wong
Copyright © 2011 vorsorgeexperten.ch ag. Alle Rechte vorbehalten.