Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuelle Themen » Artikel

Die Baloise setzt auf Start-ups die den Versicherer digital weiterbringen sollen

Dienstag, 28.02.2017

Die Baloise Group geht mit der Investment- und Beratungsfirma Anthemis Group eine FinTech-Investmentpartnerschaft ein. Ziel ist die Beteiligung an europäischen- und US-Start-ups zur digitalen Weiterentwicklung der Versicherungsgruppe.

Die Baloise hat am Investorentag 2016 angekündigt, im Rahmen der strategischen Ausrichtung "Simply Safe" verstärkt in digitale Prozesse, Dienstleistungen und Produkte zu investieren und dafür eine Kooperation mit der Anthemis Group, einer führenden Beraterin im Feld für digitale Finanzdienstleistungen, einzugehen. In den Augen der Baloise ist die Anthemis Group ideal für eine Investmentpartnerschaft. Die Baloise will darüber gezielt bis zu 50 Millionen Franken in strategisch relevante Start-ups investieren, um die digitale Weiterentwicklung der Baloise voranzutreiben. 

Know-how der Start-ups soll Versicherungsindustrie fundamental verändern

Anthemis soll mit ihrer Expertise und ihrem Erfolg in der Evaluation von FinTech Start-ups sowie ihrer Beratung bei Investitionen in solche Unternehmen die Baloise dabei unterstützen, von Innovationen im digitalen Finanzdienstleistungsbereich zu profitieren und diese in ihre "Simply Safe"-Strategie einfliessen zu lassen, wie Baloise Group CEO Gert De Winter erklärt.

Gemäss Nadeem Shaikh, Gründer und CEO von Anthemis, kann Innovation durch die Kooperation zwischen etablierten Unternehmen und Start-ups schneller vorangetrieben werden. Die Zusammenarbeit mit der Baloise habe zum Ziel, die Versicherungsindustrie fundamental zu verändern.

Twitterdel.icio.usgoogle.comLinkaARENAlive.comMister Wong
Copyright © 2011 vorsorgeexperten.ch ag. Alle Rechte vorbehalten.